Sauerlandlager St. Johannes
Recklinghausen - Suderwich

Lagertagebuch 2018

Hier berichten die Kinder während des Lagers über Ihre Erlebnisse.

1. Tag:
Als wir angekommen sind, wurden wir von den Gruppenleitern und dem Küchenpersonal empfangen. Während die Kinder den Flur betreten haben, bekamen sie Festival-Armbänder für das Lager und eine Jute-Tasche mit verschieden Sachen drin, unter anderem eine Fanta-Dose, Autogrammkarten der GL's und einen Namensbutton. Kurze Zeit später gingen alle in ihren Schlafsaal. In der Küche wurden alle mit einem Cocktail begrüßt. Nachdem wir ausgetrunken hatten, haben wir die Lager-Ralley gemacht. Nachdem alle fertig waren, gab es Abendessen, dieses mal haben wir Tortellini mit Tomatensoße bekommen. Abends haben wir Minispiele gespielt und in den einzelnen Gruppen wurde eine Nachtwanderung gemacht.
von Antonia und Zoe (Älteste Mädchen)

2. Tag:
Heute wurden wir um 8:15 Uhr wach gemacht. Nach dem Aufstehen gab es ein leckeres Frühstück. Vormittags haben sich alle Gruppen für den Vorstellungsabend vorbereitet. Um halb eins gab es Reis mit Hähnchen und Curry und zum Nachtisch Schokopudding. Nach der Mittagsruhe gab es IG's, zur Auswahl stand Fußball, Freundschaftsbänder knüpfen und noch andere Sachen. Abends stellten sich die einzelnen Gruppen und die Küche vor und wir spielten noch tolle Spiele.
von Steven (Jüngste Jungen) 

3. Tag:
Am Mittwochmorgen gab es wie immer ein leckeres Frühstücksbuffet. Danach wurden uns coole IG's angeboten, z.B. Fußballbillard oder Schleim herstellen. Mittags gab es Spinat mit Kartoffel und Rührei. Zum Nachtisch gab es Bananen-Beeren-Quark. Anschließend hatten wir eine Stunde Mittagspause und danach spielten wir das Chaosspiel. Dieses Jahr spielte wir das Spiel statt mit Zahlen mit Gegenständen. Gewonnen hat Gruppe 3, den 2. Platz machte Gruppe 6 und auf Platz 3 lag Gruppe 1. Nach dem Abendbrot spielten wir 1,2 oder 3 mit kleinen Minispielen dazwischen. Hättet Ihr gewusst, dass sich Schwäne nie trennen? Wir wissen es nach dem Spiel jetzt schon. Als Abendgeschichte wurde uns etwas zum Hier und Jetzt erzählt. Vincent hat uns die Geschichte vorgelesen.
von Hanna und Edda (Mittlere Mädchen)

4. Tag:
Hallo liebe Eltern,
heute ist der 08.08.18. Wir haben heute mit unseren Langzeit IG's angefangen, wir beide haben uns für die Musikvideo-IG entschieden. Zu dem Lied "Riverside" werden wir in den nächsten Tagen ein Video drehen. Nachdem Mittagessen wollten wir zunächst eine Wasserolympiade machen, aber aufgrund des Wetters sind wir dann zum Sportplatz gegangen und haben Fußball in unseren Spülgruppen gespielt. Am Abend haben wir dann "Die Perfekte Minute"  gespielt. 
Viele Grüße von Lana und Philipp (Älteste Mädchen und Jungen) 

5. Tag:
Nachdem um 8:15 die Weckmusik ertönte und es um 8:45 Frühstück gab, gingen Spülgruppe 2,3 und 6 an die Arbeit. Spülgruppe 2 putzte das Klo, während 3 das Haus und den Hof machte und 6 spülte. Um 10 Uhr klingelte es zum Morgenprogramm. Wir hatten LIGs, die von gestern fortgesetzt wurden. Es wurden wieder Bühnenbild, tanzen, ein Musikvideo drehen und Gitarren bauen angeboten. Alle  LIG's waren sehr toll und kamen gut an. Zum Mittagessen gab es Fleischkäse mit Stampfkartoffeln und Möhren- und Krautsalat. Der Nachtisch bestand aus Vanillepudding und bunten Streuseln. Lecker!
Danach war Mittagspause. Das Nachmittagsprogramm war 'Mega Cluedo'. In Spülgruppen befragten wir jeden GL. Von Bäcker über Polizist war alles dabei. Es war spannend und viele fanden es toll. Nach dem Abendessen spielten wir "Tut er's oder tut er's nicht?". Es war lustig und auch sehr einfallsreich!
Danach gingen wir ins Bett und freuen uns nun auf einen neuen, ebenso coolen, Tag. 
Von Jule, Lotta und Vici (Jüngste Mädchen)

6. Tag:
Der Tag im Fort Fun war wirklich cool, weil für jeden was dabei ist. 
Danach haben wir Ratatoui geguckt. Der Tag war cool.

Der Tag im Fort Fun war cool, weil ich glaube, dass jeder von uns sehr viel Spaß hatte.
Von Aleksan, ergänzt von Marc (Mittlere Jungen)

7. Tag:
Hi liebe Eltern, Freunde, Verwandte oder besser alle, die das lesen.
Ich wollte euch erzählen, was am Samstag, dem 11.08.18 passiert ist.
Am Morgen vor dem Frühstück kam Torsten, unser Gottesdienstleiter, und Moni, Roland und Birgit mit den Paketen von zuhause an. 
Als die Dienste nach dem Frühstück erledigt waren, wurde der Gottesdienst vorbereitet. 
Alle haben sich einen Stuhl geholt, als Jonas sie darauf angewiesen hat.
Im Gottesdienst wurde viel gesungen und gelacht. Das erste Lied hieß "Danke". 
Eric, Leni L. und Aleksan haben einen Text aus der Bibel vorgelesen. 
Antonia, Katty, Klara und Mia (ich) haben eine Führbitte vorgelesen. Leni F., Lana und Christian haben ein Kyrie vorgelesen. Nach einer Zeit meinte Torti, wir sollen uns einen Papierflieger basteln und dann draufschreiben, was uns geholfen hat, hier anzukommen, ohne an zuhause zu denken. 
Am Ende sollten wir die Papierflieger fliegen lassen. Die Schröders haben jeweils drei Flieger von hinten aufgesammelt und dann haben sie die neun Flieger vorgelesen. 
Nach dem Mittagessen stand erstmal die Mittagspause an. Danach war die Vorbereitung für die beste Show der Welt. 
Jede Altersgruppe hat einen Shownamen bekommen und musste die Show vorbereiten, aber der Name war wichtig. Die Shows mussten nicht so werden, wie im Fernsehen, sondern nur mit dem Namen zu tun haben. Am Abend wurden dann alle Shows vorgestellt. Es war sehr lustig. 
Viele liebe Grüße aus Hirschberg, 
Mia (Mittlere Mädchen)

8. Tag:
Liebe Eltern, Verwandte und Freunde,
Heute hatten die Kinder keine Lust, einen Tagesbericht zu schreiben und daher verfassen wir, die GLs nun diesen Eintrag.
-Spätes Frühstück
-IGs
-Schützenfest
-Bergfest
Für Details fragen sie bitte nach dem Lager ihre Kinder. 
Dazu ist allerdings noch besonders zu erwähnen, dass wir dieses Jahr ein besonders tolles Schützenfest hatten.
Wir wurden nämlich von den Schießwärten der BSG Essel unterstützt.
Daher konnten wir den Kindern dieses Jahr ein Schießen auf einen echten Holzvogel ermöglichen.
An dieser Stelle noch einmal vielen Dank und eine herzliche Einladung fürs nächste Jahr an die BSG.
Die Gruppenleiter

9. Tag:
Hi ich bin Inka Marczian. 
Gestern Morgen mussten wir ein bisschen früher aufstehen, denn wir wollten ins AquaMagis. Das ist ein Schwimmbad hier im Sauerland. Alle haben sich gefreut. Endlich klingelte die Glocke, das hieß: Es geht los!
Alle sind aus dem Schlafsaal gestürmt. Wir mussten eine Stunde zum Schwimmbad fahren. Als wir da waren, haben wir vor der Tür Armbänder bekommen, damit konnte man nachher seinen Spint öffnen.
Zuerst bin ich auf die Stehrutsche gegangen. Die war rocket cool. Da ist man sozusagen die ganze Zeit ausgerutscht. Die Rutsch war grün und 20 Meter lang. 
Es gab auch noch eine Stehrutsche draußen, die ich auch gerutscht bin.
Die war orange und um die 50 Meter lang. Da gab es sogar richtig scharfe Kurven. Man ist gefühlt 30 km/h gefahren, ABER NUR GEFÜHLT!!!
Es gab noch ganz viele andere Rutschen, die mega schnell waren.

Mama, ich möchte da unbedingt nochmal hin. BITTE, BITTE, BITTE!
Eure Inka (Mittlere Mädchen)

10. Tag:
Der Morgen startete bereits vor dem Frühstück gut, denn der Tagesplan hat ausgesehen wie eine Musiknote und darauf stand: Morgens - Vorbereitung für die Musikshow am Abend. Die Musikshow ist wie eine Talentshow passend zum Thema HOA. Bei der Vorbereitung haben sich alle etwas tolles ausgedacht und danach geprobt. Danach waren LIG's: Es wurde getanzt, die Gitarren wurden zu Ende gebaut und angemalt, beim Bühne schmücken wurde ein großer Hirschkopf aus Holz gebaut und eine Lichterkette drumherum gewickelt. Und dann gab es noch das Musikvideo. Hier wurden die letzten Szenen gedreht. Nun war das Abendprogramm an der Reihe und bei jedem Stück wurde entweder getanzt oder gesungen. Alle Shows waren sehr gut. Ich fande den Tag sehr gut, ganz besonders die Musikshow.
Ich hoffe es geht euch allen gut.
Liebe Grüße 
Fynn (Mittlere Jungen)

11. Tag: 
Hallo Eltern, 
Heute Morgen gab es wie immer leckeres Frühstück. Michael aus der Küche hat heute Geburtstag. Das ganze Lager hat gesungen. Danach wurden die Dienste mit Erfolg gemeistert. Nach den Diensten waren IGs an der Reihe: Hörspiel hören, Bänder knüpfen, Dorfgang, Fußballbillard, Wikingerschach und Mölkky. Spagetti Bolognese gab es als Mittagessen. Sehr lecker! 
Michael hat noch ein Eis ausgegeben. Die Mittagspause war kürzer als sonst, denn wir sind zur Tropfsteinhöhle gelaufen. In der Höhle gab es eine Führung. Dort haben wir sogar was gelernt. Nach der Führung waren wir noch im Wildpark. Danach sind wir wieder in die Schützenhalle gelaufen. Das Abendessen war auch sehr lecker. 
Uns geht es gut. Wir hoffen, euch auch.
Viele Grüße,
Bent (Älteste Jungen)

Tag 12:
Mit lauter Musik sind wir wie jeden Morgen geweckt worden und dann gings auf zum leckeren Frühstück. Nachmittags spielten wir das Schmugglerspiel, ein Team waren die Polizisten, das andere Team waren die Schmuggler. Die Polizisten mussten geschmuggelte Süßigkeiten finden. Dann gab es eine Wasserschlacht, bei der wir uns mit Wasserbomben abgeworfen haben. Am Abend haben wir uns schick gemacht für den Casinoabend. Es gab ein bombastisches Buffet. Später haben wir viele verschiedene Spiele gespielt und es gab leckere Cocktails! Es war ein mega krasser Tag!
Von Eric (Mittlere Jungen)